Herzliche Einladung zur Vorstellung unseres neuen Buches anlässlich des 25-jährigen Projektbestehens

Liebe Freundinnen und Freunde von Ometepe,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

Bei unserem mehrwöchigen Aufenthalt im März 2018 in Nicaragua und auf der Insel Ometepe
ahnten wir nicht, dass es wenige Wochen später zu einer gewaltsamen Eskalation in Nicaragua
kommen würde.
Seit dem 18.4.2018 erhalten wir Nachrichten, dass es Straßensperren, Protestmärsche und Gegenproteste gibt
und ein Ende dieser angespannten Situation nicht abzusehen ist. Der Unmut über soziale Missstände und das Machtmonopol der Regierung hatte sich offenbar derart angestaut, dass er in blutigen Straßenschlachten endete, bei denen es zahlreiche Tote gab.
Und auch unsere wunderbare friedliche Insel Ometepe wurde dabei nicht verschont, so dass unsere fünf Gäste die Reise nach Deutschland zu unserem Jubiläum abgesagt haben. Wir sind seitdem in dauerhaftem Kontakt zu unseren Partnern. Die meisten Touristen meiden Nicaragua, nachdem das Auswärtige Amt vor Reisen nach Nicaragua gewarnt hat. Es gibt keine Einnahmen, so dass die ersten Arbeitskräfte entlassen werden mussten.
Lebensmittel werden knapp und der Vandalismus an vielen Orten ist nicht zu stoppen. Die Angst in der Bevölkerung wächst.
Wir sind sehr traurig, haben wir doch in den vergangenen 25 Jahren Nicaragua als ein friedliches Land erlebt, das unter den mittelamerikanischen Ländern als das Land mit der niedrigsten Kriminalitätsrate gelobt wurde. Nicaragua steht nun vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen, deren Entwicklung noch nicht abzusehen ist. Wir können nur hoffen, dass die Bereitschaft zum Dialog – vor allem auch durch die Vermittlung der katholischen Kirche – anhält. Wir denken, dass wir zum richtigen Zeitpunkt noch einmal ein Buch herausgegeben haben.
Unsere wunderbaren Erfahrungen und Begegnungen mit den Menschen in Nicaragua, die wir seit 1993 gemacht haben, spiegeln sich in vielen Geschichten in unserem Buch wieder. Dabei haben wir die politischen Entwicklungen nicht ausgeklammert. Es kommen auch viele Mitgereiste selber zu Wort. Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn wir Sie bei der

Buchvorstellung am 13. Juni um 19:00 Uhr
im Evangelischen Gemeindehaus in Wiehl

Begleitet von Ramiro Marcos Sanz mit der Gruppe Encuentro Guitar
treffen könnten.

Und natürlich werden wir auch – soweit es uns möglich ist – auf die aktuelle Situation in Nicaragua eingehen!
Unser 25-jähriges Projektbestehen werden wir – wie angekündigt – dann am 16. Juni gemeinsam feiern! Über eine Rückmeldung würden wir uns freuen.
Mit freundlichen Grüßen – auch im Namen unseres Fachausschusses Ometepe

Monika und Michael Höhn

Einladungen zu Buchpräsentation und Lesung

Liebe Freundinnen und Freunde,

die bevorstehende Weihnachtszeit mit Feiern, Einladungen, Einkäufen und Vorbereitungen ist bei vielen schon in Planung und die Termine werden dichter.
Wer es trotzdem schafft und Lust hat,
am Montag, dem 11. Dezember um 19:00 Uhr zur Präsentation unseres neuen Buches ins evangelische Gemeindehaus nach Wiehl zu kommen, den möchten wir hiermit herzlich einladen.

Unser „Wiehlbuch“ ist fertig. Gewinne beim Verkauf des Buches, das 368 Seiten umfasst und 19€ kostet, fließen auch hier wieder in unsere Projektarbeit nach Ometepe. Buchvorbestellungen nehmen wir gerne an. Die Bücher werden am 11.12.2017 bei der Präsentation verkauft.

Lesung am 22.11.2017
Wer sich noch gerne am kommenden Mittwoch, 22. November 19:00 Uhr, zu einer musikalischen Lesung im Victor´s Residenz Hotel in Gummersbach anmelden möchte, ist hiermit auch noch einmal sehr herzlich eingeladen. Weitere Infos könnt ihr dem Flyern entnehmen.

Mehr über die Kommunalwahlen in Nicaragua am 5. November 2017 und eine Einschätzung der Wahlbeteiligung könnt ihr auf der Homepage von Amerika21.de erfahren.

Euch allen ein erholsames Wochenende und herzliche Grüße von uns beiden

Monika und Michael Höhn

Buchempfehlung

Wir möchten wieder einmal eine unbedingte Buchempfehlung aussprechen –
Nicaragua – Die privatisierte Revolution

Im Frühjahr waren der Autor Hannes Bahrmann mit dem Verlagsleiter Christoph Links zur Recherche für dieses Buch in Nicaragua und auch auf der Insel Ometepe.
Hannes Barmann ist 1952 geboren und studierte Latein­amerika­wissenschaften und allgemeine Geschichte in Rostock. Er war als Journalist bei Nachrichtenagenturen, Zeitungen, Radio und Fernsehen; außerdem Autor von Sachbüchern zur Wende in der DDR und der Geschichte Lateinamerikas. Er arbeitete in den 1980er Jahren in Nicaragua als Berater der UNESCO, war Wahlbeobachter 1990 und reiste 2017 durch das Land.
Wir haben uns natürlich sehr darüber gefreut, dass er nicht nur mit unserem Projektleiter Alcides Flores reden konnte, sondern auch das Ometepe Projekt als ein besonders langlebiges Projekt beschrieben hat. Wir betrachten dieses Buch als ein Muss, wenn man die Zusammenhänge über die dramatischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte und die aktuelle Lage im Land verstehen will.

Eine Welt im Unterricht

Monika und Michael Höhn möchten auf folgende Neuveröffentlichung aufmerksam machen.

EWiU_2015_Titel_01Welthaus Bielefeld u. a.:
Eine Welt im Unterricht – Ausgabe 2015
Ideen, Ressourcen, Materialien.
80 S., Bielefeld 2015.
Preis: 3,00 €.
Bezug: www.welthaus.de/publikationen-shop

Soeben erschienen ist die neue Broschüre „Eine Welt im Unterricht – Sek. I und II“, ein Heft voll mit Informationen, Ressourcen, Adressen und Materialienhinweisen für alle, die in den Sekundarstufen die Eine Welt und die globalen Weltverwicklungen zum Thema machen wollen. Das Heft soll vor allem den Lehrerinnen und Lehrern anzeigen, wo und wie sie Unterstützung für Unterrichtsvorbereitung und Schulprojekte finden können. Zum Angebot gehören Hinweise auf Portale und Datenbanken, Informationsressourcen und aktuelle entwicklungspolitische Rahmenbedingungen sowie Kurzrezensionen von rund 500 didaktischen Materialien und Medien, Projektkisten und Aktionskoffern.

Erlös des Buches »Aus dem Leben gegriffen« für das Ometepe-Projekt

28-11-2014_Buchvorstellung-Höhns_C„Aus dem Leben gegriffen“
Biografische Erzählungen von über 30 Autoren umfasst das neue Buch, das Monika und Michael Höhn anlässlich ihres 70. Geburtstages herausgegeben haben. Das Buch bringt viele Facetten des Lebens zu Tage mit Geschichten von den unterschiedlichsten Menschen.
Anlässlich der Buchpräsentation am 28.11.2014 in Victor`s Hotel in Gummersbach erschienen 120 geladene Gäste. Viele der 30 Mitautorinnen und Mitautoren, die den Höhns ihre Geschichten geschenkt haben, waren anwesend und wurden persönlich vorgestellt. … weiterlesen →

Weihnachtsgeschenk für einen sinn-vollen Zweck

Bildschirmfoto - 30.10.2014 - 18:10:08

Aus dem Leben gegriffen
Biografische Erzählungen
Monika und Michael Höhn
Klappenbruschor, 344 Seiten
ISBN 978-3-86963-810-2

Liebe Freundinnen und Freunde,
schon jetzt möchten wir – mit Blick auf Weihnachten – auf unser neues Buch hinweisen, das ab dem 28.11.2014 in allen Buchhandlungen zu bestellen ist.

Mit dem Verkauf des Buches unterstützen wir gleichzeitig die Arbeit des Ometepe-Projektes. Mehr als 30 Menschen haben durch Erzählungen aus ihrem eigenen Leben zu diesem Buch beigetragen.

Wer an der Präsentation am 28.11.2014 um 17 Uhr im Gummersbacher Victor`s Hotel in Anwesenheit der Autorinnen und Autoren dabei sein möchte und keine Einladung erhalten hat, kann sich gerne noch im Victor`s Hotel in Gummersbach anmelden. Bisher sind schon 70 Anmeldungen eingegangen.

Wir würden uns freuen, Euch am Freitag vor dem 1. Advent wiederzusehen, an dem viele MitAutorinnen und Mitautoren anwesend sein werden und das Buch signieren können.

Und vielleicht ist es ja ein Weihnachtsgeschenk mit einem persönlichen Bezug, das durch Euren Kauf zugleich die Arbeit im Ometepe-Projekt unterstützt.

Über eine Rückmeldung bei uns oder über die beigefügten Anmeldung im Anhang würden wir uns freuen.

Monika und Michael Höhn

anhang: Anmeldung zur Präsentation am 28.11.2014 um 17 Uhr im Gummersbacher Victor`s Hotel

en español

… weiterlesen →