Zurück aus Nicaragua – mit einem Koffer voller Überraschungen aus Ometepe

Knapp fünf Wochen waren Monika und Michael Höhn in Nicaragua, davon drei Wochen mit einer achtköpfigen Reisegruppe. Die Ärztin Dr. Ute Sabel aus Gummersbach besuchte die Insel Ometepe zum zweiten Mal, die Künstlerin Edith Fischer aus Gummersbach war schon zum dritten Mal dabei.

Das Ometepe-Virus befällt jeden. Es ist wie eine ansteckende Gesundheit“, sagen die Höhns. „Und Bücher, Berichte, Fotos und Dokumentationen reichen nicht aus, um die Situation dieses zweitärmsten mittelamerikanischen Landes wirklich zu begreifen. Persönliche Begegnungen  mit Menschen und ihren Lebenssituationen sind das, was die Projektarbeit seit bald 17 Jahren so lebendig erhält.… weiterlesen →

Gioconda Belli auf Deutschland-Tournee – Auftakt bei Hansen und Kröger

Liebe Freundinnen und Freunde von Ometepe, dass eine der bekanntesten nicaraguanischen Autorinnen nach Wiehl kommt, ist für uns eine ganz besondere Freude, zumal Gioconda Belli auch die Finca Santa Domingo und unseren Freund Alcides Flores kennt. Viele Mitreisende kennen bereits einige Bücher von ihr, die sie auf Ometepe gelesen haben (z.B. Bewohnte Frau, Tochter des Vulkans).

Die Lesung ist am Montag, den 7.9.09 um 20 Uhr in der Burg von Bielstein! … weiterlesen →

Sommerfest der Königin-Luise-Schule in Köln
Spenden aus einem „Arbeitstag für einen guten Zweck“

Zum wiederholten Mal gab es einen Stand auf dem Sommerfest des Gymnasiums in Köln.

Bei tropischen Temperaturen hatten Monika und Michael Höhn einen kleinen Ometepe-Stand aufgebaut, der Treffpunkt für interessante Gespräche und Fragen für Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die VertreterInnen des Förderkreises der Schule, der die Überweisung veranlasst hatte. Der Leiter der Schule, Herr Boddenberg, sieht weiterhin gute Chancen für eine nachhaltige Zusammenarbeit mit dem Ometepe-Projekt.
… weiterlesen →

Johannes-Gutenberg-Realschule in Köln- Godorf übergibt Spende von ihrem Sponsorenlauf für Ometepe

Am 12. Juni 09 schreibt der stellvertretende Schulleiter, Markus Bosch, an die Adresse des Ometepe-Projektes:
Die Johannes-Gutenberg-Realschule aus Köln-Godorf hat wieder fleißig Geld gesammelt. Am 27.06.09 findet in unserer Schule die Präsentation der Projektwoche statt. In diesem Rahmen würden wir gerne die Spendengelder übergeben. Es wäre schön, wenn Sie oder ein Vertreter an diesem Tag vorbeikommen könnten. Gruß Markus Bosch.

Monika und Michael Höhn konnten den symbolischen Scheck über 1.500 € entgegennehmen, für den sie sich im Namen der Menschen auf Ometepe sehr herzlich bedankten. Sie versprachen, Fotos von der Übergabe auf ihrer Reise am 17. Juli 09 mit nach Ometepe zu nehmen.

Zahngold für Ometepe von der Städtepartnerschaft Herne-Ometepe

Dank der guten Zusammenarbeit des Ometepe-Projektes und der Städtepartnerschaft Herne-Ometepe schickte Heinrich-Peter Drenseck M.A. insgesamt 340,4 Gramm Scheidgut an die Wiehler Zahnärztin Dr. Elke Alberts vom Ometepe-Projekt.

?ich danke Ihnen herzlich, dass Sie bereit sind, das von uns gesammelte Zahngold über Ihre Möglichkeiten einschmelzen und verwerten zu lassen“ schrieb Herr Drenseck in seinem Schreiben vom 24. Juni 2009.

 

Ometepe-Gruppe auf dem Weg nach Nicaragua

Traurige und bestärkende Nachrichten kurz vor der Abreise

Nun ist es wieder soweit. Insgesamt acht Personen sind es in diesem Jahr, die das Ometepe-Projekt besuchen werden. Dazu gehören die Allgemeinmedizinerin Dr. Ute Sabel aus Gummersbach mit ihrer Tochter Helga, einer Krankenschwester aus Konstanz und ihre 15-jährige Tochter Anne-Sophie, die Lehrerin Karin Kost aus Nümbrecht, die Künstlerin Edith Fischer aus Gummersbach, die Krankenschwester Ursula Blonigen aus Wiehl Börnhausen und Monika und Michael Höhn. Einige von ihnen besuchen das Projekt zum ersten Mal.

… weiterlesen →