Erfreuliche Überraschungen für das Ometepe-Projekt

Wir laufen für „Kohle“ – Insgesamt 14.000€ Spenden für Ometepe

Auch in diesem Jahr erhielt das Ometepe-Projekt wieder den Spendenbetrag von 3.965 € überwiesen. Michaela Aston, ehemalige Schülerin des Bonhoeffer-Gymnasiums in Wiehl – inzwischen Gymnasiallehrerin in der König Luise Schule in Köln, hatte vor Jahren den Gedanken, einen Teil der Einnahmen durch den Sponsorenlauf an ihrer Schule für Ometepe zu spenden, für den sich die Initiatoren Monika und Michael Höhn sehr herzlich bedanken. … weiterlesen →

Ökumenische Wanderung und Gottesdienst für das Ometepe-Projekt in Overath

Foto nach dem GottesdienstAm 20. September startete zum zweiten Mal eine Ökumenische Aktion für Ometepe in Overath. Zahlreiche Wanderer trafen sich um 15 Uhr im Kinderheim „Maria Schutz“, um bei Kaffee und Kuchen auch aktuelle Informationen aus dem Ometepe-Projekt zu hören. Eingeladen waren die beiden Initiatoren des Projektes Monika und Pfr.i.R. Michael Höhn sowie die Vorsitzende des Fachausschusses Ometepe beim Ev. Kirchenkreis An der Agger, Karla Gaisbauer. Die Gäste wurden von Ilona Arnold und Gemeindereferent Reinhard Egel-Völp begrüßt. Das reichhaltige Kuchenbuffet war von Gemeindemitgliedern gespendet worden. … weiterlesen →

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung“

Syrische Flüchtlinge im Gemeindehaus WiehlUnter dem Motto von Martin Buber folgten insgesamt 130 BesucherInnen der Einladung zu einem außergewöhnlichen Begegnungsabend ins Ev. Gemeindehaus in Wiehl, der im Rahmen der Interkulturellen Woche und dem Tag des Flüchtlings am 2. Oktober 2015 stattfand.

Es waren vor allem syrische Flüchtlinge, die mit ihren BetreuerInnen nach Wiehl gekommen waren: aus Volkenrath, den „Bergdörfern“ und den Unterkünften aus dem Wiehler Umfeld.
… weiterlesen →

Sobre la Casita de Lucia

Buenas noches,
En marzo pasado cuando nos visitaron conocieron sobre este caso y su situación, a través de un pequeño video que
les compartimos. Ahora les sobre la construcción que hicimos en colectivo con mucha otra gente, en la cual el POA estuvo presente.
Además del reporte en español, les damos versión en Alemán gracias a Stephany y Raphael.
Saludos desde Ometepe,
Yoli

Über das Haus von Lucia

Guten Abend,
im vergangenen März, als Ihr uns besucht habt, informierten wir Euch über den Fall und die Situation anhand eines kleines Videos, das wir
mit Euch teilten. Jetzt zeigen wir Euch die Konstruktion, die wir in Zusammenarbeit mit vielen anderen Menschen machten, an der auch POA beteiligt war.
Außerdem senden wir einen Report in spanisch. Für die deutsche Version danken wir Stephany und Raphael.
Viele Grüße von Ometepe
Yoli

Video über REMO

REMO, ein Zusammenschluss von Frauen aus 23 Siedlungen Ometepes, stellt sich in diesem Video vor. Es ist eine Organisation, die vor ca. 4 Jahren entstand und politisch und religiös unabhängig ist.

Über sektorale Treffen am Vulkan Maderas, in Altagracia und in Moyogalpa wurde die Agenda der Frauenorganisation der Insel festgelegt. Dabei wurden folgende fünf wichtige Arbeitsbereiche definiert:

  • Sicherheit der Frauen und Gewalt zwischen Mann und Frauenorganisation
  • Frauen und Umwelt
  • Gesundheitsfragen speziell für Frauenorganisation
  • Frauen und Ökonomie
  • Beteiligung der Frauen am öffentlichen Leben, Förderung und Verteidigung ihrer Bürgerrechte

Man sieht im Video, wie die Gruppen, natürlich unterschiedlich aktiv, über die Insel verteilt sind.

Im Video wird beispielhaft die Vorbereitung von Land für einen Demonstrationsgarten gezeigt. Was die Frauen hier lernen, soll in die Gemeinden mitgenommen und dort praktiziert werden. Das Ziel ist, die Ökonomie der Frauen und die Ernährung der Familien zu verbessern. Dabei bringt sich jede Frau entsprechend ihrer Fähigkeiten ein. Sie bauen Reis, Mais, Bohnen, Sesam und verschiedene Gemüse auf eine biologische, umweltschonende und kostensparende Weise an. In ihrem eigenen Lokal können sie sich versammeln, ihre Erfahrungen diskutieren und ihre Aktivitäten planen.

Dank an Ilona und Werner Arnold

Silberhochzeitsfoto Ilona & Werner ArnoldWir danken den Eheleuten Ilona und Werner Arnold, die anlässlich ihrer Silberhochzeit den Betrag von 351€ auf das Ometepe-Konto des Ev. Kirchenkreises An der Agger überwiesen haben.

Das Geld erhält die Frauenorganisation REMO auf Ometepe, mit der POA zusammenarbeitet. Gewalt und sexueller Missbrauch wird in Nicaragua weitgehend tabuisiert. In Seminaren und regelmäßigen Zusammenkünften wird es möglich, ihre traumatisierten Erlebnisse zu verarbeiten.