Sankt Martin in Hilden – Kinder helfen Kindern

Martinssingen Hilden 4.11.2014

Adolf-Reichwein-Schule und Adolf-Kolping-Schule sammeln zu St. Martin

„Kinder helfen Kindern und ich bin dabei!” – unter diesem Motto fand in diesem Jahr wieder die Sammelaktion für das Ometepe-Projekt in Nicaragua statt, die für die Kinder der Reichwein-Schule bereits Tradition hat. Doch in diesem Jahr sammelten die Schüler der Adolf-Kolping-Schule gemeinsam mit den Schülern der Adolf-Reichwein-Schule für das Projekt. … weiterlesen →

Weihnachtsgeschenk für einen sinn-vollen Zweck

Bildschirmfoto - 30.10.2014 - 18:10:08

Aus dem Leben gegriffen
Biografische Erzählungen
Monika und Michael Höhn
Klappenbruschor, 344 Seiten
ISBN 978-3-86963-810-2

Liebe Freundinnen und Freunde,
schon jetzt möchten wir – mit Blick auf Weihnachten – auf unser neues Buch hinweisen, das ab dem 28.11.2014 in allen Buchhandlungen zu bestellen ist.

Mit dem Verkauf des Buches unterstützen wir gleichzeitig die Arbeit des Ometepe-Projektes. Mehr als 30 Menschen haben durch Erzählungen aus ihrem eigenen Leben zu diesem Buch beigetragen.

Wer an der Präsentation am 28.11.2014 um 17 Uhr im Gummersbacher Victor`s Hotel in Anwesenheit der Autorinnen und Autoren dabei sein möchte und keine Einladung erhalten hat, kann sich gerne noch im Victor`s Hotel in Gummersbach anmelden. Bisher sind schon 70 Anmeldungen eingegangen.

Wir würden uns freuen, Euch am Freitag vor dem 1. Advent wiederzusehen, an dem viele MitAutorinnen und Mitautoren anwesend sein werden und das Buch signieren können.

Und vielleicht ist es ja ein Weihnachtsgeschenk mit einem persönlichen Bezug, das durch Euren Kauf zugleich die Arbeit im Ometepe-Projekt unterstützt.

Über eine Rückmeldung bei uns oder über die beigefügten Anmeldung im Anhang würden wir uns freuen.

Monika und Michael Höhn

anhang: Anmeldung zur Präsentation am 28.11.2014 um 17 Uhr im Gummersbacher Victor`s Hotel

en español

… weiterlesen →

Vorstellung des Ometepe-Projektes im Netzwerk „Zentrum Plus“ der Ev. Matthäi-Kirchengemeinde in Düsseldorf-Flingern

Lesung 29.10.1430 Menschen aus Deutschland, dem Iran, aus Russland, Griechenland und Rumänien waren der Einladung des Leiters Georgios Pimenidis, ins Pestalozzi-Haus der Ev. Matthäi-Kirchengemeinde in Düsseldorf gefolgt. Georgios Pimenidis hatte im Rahmen des Kulturherbstes Monika und Michael Höhn dazu eingeladen.
Der Film „Gott sei Dank“ vom Evangelienrundfunk Wetzlar informierte über die Arbeit des Ometepe-Projektes. Im Anschluss kam es zu interessanten Diskussionen aus dem Blickwinkel der internationalen BesucherInnen aus dem Bistro international.
Mit der Bitte, für eine weitere Veranstaltung nach Düsseldorf zu kommen und einer Spende von 70€ für die Projektarbeit, verabschiedeten sich die „internationalen BesucherInnen“.

Marienheider Gesamt-Schulfest: SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen unterstützen die von Schlammlawinen und Erdrutschen heimgesuchten Bewohner Ometepes

schule1Obwohl die Eine-Welt-AG in diesem Schulhalbjahr nicht zustande gekommen ist, engagierten sich Schüler_Innen der Gesamtschule Marienheide mit ihrer Lehrerin Frau Kayser für Ometepe. Langfristig organisiert waren Stellwände, Plakate, Infomaterial, Kalabassen und ein Regal mit Waren vom Weltladen. Da war die Freude groß, als Frau Reinke, die Mutter eines ehemaligen AG-Mitglieds, anbot außerdem selbst genähte Federmäppchen, Kosmetiktaschen, Herzen und Wäschesäckchen zum Verkauf zur Verfügung zu stellen. So war der Stand ein großer Erfolg für das Ometepe-Projekt Nicaragua.Spende Ometepe Riesenscheck

Die Einnahmen der am 25.10.2014 verkauften Kalabassen und Taschen bzw. Dekogegenstände (320 Euro) werden ausnahmslos an die Menschen auf Ometepe gespendet, die gerade besondere Hilfe für den Aufbau ihrer Häuser und die Rettung der Ernte benötigen.

Zudem gehen 7% des Erlöses aus dem Verkauf der Weltladen-Sachen ebenfalls nach Ometepe.

Nachhaltiges Engagement in der Ometepe-Arbeit

K1024_IMG_8768  Dana KubitzaEmail der Kinderärztin Dana Kubitza vom 20.10.2014

Wir freuen uns, dass der Kontakt zur Kinderärztin Dana Kubitza nach ihrem fast einjährigen Ometepe-Aufenthalt nicht abgerissen ist. Heute erreichten uns die nachfolgenden Zeilen:

„…ich weiß doch genau, warum und wofür ich es gespendet habe, und dass man die Arbeit in Nicaragua mit keinem Geld der Welt aufwiegen kann. Könnt die Spende gern für Reparaturarbeiten verwenden. (…) bin weiterhin in Trier beschäftigt – im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in der Kinderklinik- und arbeite bis Ende des Jahres auf der Kinderkrebsstation. Wenn ich Zeit habe, würde ich gern dabei sein…“

Wir gratulieren Dana sehr herzlich zu ihrem Geburtstag am 28.10.2014!

„Glück vermehrt sich, wenn man es teilt“

Ursula Hoter aus Meerbusch anlässlich ihres 70. Geburtstags
von Monika Höhn

Moni und Ursel 70Geschenke: Bitte nein!
Doch über eine Spende für das Ometepe-Projekt Nicaragua würde ich mich freuen.

Herzlichen Dank für Deine Aufforderung zum Spenden, liebe Ursula.
Nicht nur die Schulbank haben wir miteinander geteilt, sondern vor einigen Jahren auch einen mehrwöchigen Aufenthalt auf Ometepe.
So freuen wir uns über die eingegangenen 1.000 € anlässlich Deines Geburtstags, den wir im Düsseldorfer „Haus am Rhein“ mit Deinen vielen Gästen feiern und dabei das Projekt noch einmal vorstellen durften.
Gerade in der augenblicklichen Situation, in der viele Häuser durch die starken Regenfälle mit Schlammlawinen vom Vulkan weggeschwemmt worden sind, ist dieser Betrag eine willkommene Hilfe beim Wiederaufbau, für Reparaturen und Lebensmittelhilfen für die betroffenen Familien. Noch einmal: Ganz herzlichen Dank an Dich und Deine Gäste!

Spende der Weltläden Gummersbach

Liebe Monika, lieber Michael,

Mit Bestürzung haben wir von den Verwüstungen erfahren.
Gerade fand unsere Vorstandssitzung statt und wir haben beschlossen,
dem »Ometepe-Projekt« 2.000€ zu spenden.

Nach Beratung sind wir von der Förderung als Mikrokredite abgegangen und stellen es Euch zur freien Verfügung. Sicherlich werdet Ihr in Erfahrung bringen, wie die Gelder eingesetzt werden.

Mit lieben Grüßen und alles Gute
Eure Ingrid

http://www.gummersbach.de/leben-in-gummersbach/gesundheit-und-soziales/fairtrade/weltladen.html

I N F O – A B E N D Thema: „Oikocredit und Fairer Handel – ein starkes Team“[pdf]