Nachhaltige Überraschung für das Ometepe Projekt

6.000€ Spende einer ehemaligen Schülerin des Berufskollegs – Dieringhausen.

Beinahe 10 Jahre ist es her, dass eine Schülerin der Erzieherinnen- Klasse des Berufskollegs Oberberg in Gummersbach-Dieringhausen an einem Besuch auf der Insel Ometepe teilgenommen hat.
Der Lehrer Jürgen Neubert und die Pfarrerin Christa Wülfing hatten damals diese Klasse begleitet.
Besuche im Projekt, Austausch mit nicaraguanischen Studenten, die vom Projekt gefördert wurden, standen ebenso auf dem Programm wie eine Rundreise zu den Sehenswürdigkeiten dieses kleinen, zweitärmsten Landes Mittelamerikas.
Nun überwies sie eine Spende in Höhe von 6000€ zugunsten des Ometepe-Projektes.
Die Projektinitiatoren Monika und Michael Höhn bedanken sich bei der jungen Frau sehr herzlich, und freuen sich über die Nachhaltigkeit dieser Besuchsreise.

Paula Horstmann · EIRENE-Freiwillige bei POA und REMO

Wir freuen uns, dass sich wieder ein junge Frau bei EIRENE für das Ometepe-Projekt entschieden hat. Paula Horstmann vermittelt uns über ihre E-Mails – aus denen wir Ausschnitte veröffentlichen dürfen – und ihrem 1. Rundbrief, erste Eindrücke von ihrem Aufenthalt und von ihrer Arbeit. … weiterlesen →

Purisima und vorweihnachliche Aktivitäten auf Ometepe

Die Purisima und die Vorbereitungen für Weihnachten haben auch in Nicaragua begonnen. Kleine Geschenke wurden an die Kinder verteilt. Sonja Kofler schrieb uns, dass sie gerade ein Rind für 450 Menschen geschlachtet hätten. In unserem Zentrum für Kinder mit Behinderungen gab es eine Feier mit Paula Horstmann, die ihren Freiwilligendienst auf Ometepe absolviert.


Schulabschlüsse und Ferienbeginn
Am 28. November begannen die Ferien für die Schüler und Schülerinnen in unserer Schule. Das neue Schuljahr beginnt dann wieder im Februar 2017.
Alle Lehrerinnen lassen Sie herzlich grüßen.

Die Fotos erhielten wir von den Mitarbeitern des Ometepe-Projektes.

Neuigkeiten aus Ometepe

Ganz herzlich grüßen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Ometepe – Projekt.

Zum Glück hat sich alles nach den Naturphänomenen Hurrican Otto und einem kleineren Beben die Lage auf der Insel wieder beruhigt und sie blieben verschont.
Es gab eine offizielle Tsunami -Warnung, aber die Flutwellen sind zum Glück ausgeblieben. Die Menschen waren sehr beunruhigt und angespannt, so schrieb uns unsere Zahnärztin Dr. Melida Luna. Es gab dazu eine Versammlung mit allen Mitarbeiterinnen vom Projekt.

Grüße von Jana Maria Lemke

Was machen eigentlich die FSJler, die ein freiwilliges, soziales Jahr auf Ometepe gemacht haben, werden wir oft gefragt. Dazu ein kurzer Auszug aus einer Email, den uns Jana Maria Lemke zugeschickt hat, die 2013-2014 ihr FSJ auf Ometepe absolviert hat und den wir veröffentlichen dürfen.

…ich bin in Gedanken bei Euch!
Im Mai letzten Jahres war ich ja nochmal auf der Insel für 3 Wochen, im Oktober hab ich dann eine Ausbildung zur Krankenschwester angefangen. Dieses Jahr hab ich den Medizinertest gemacht, ziemlich erfolgreich und hab jetzt in Marburg endlich angefangen, Medizin zu studieren. Im Februar habe ich Klausurenphase, daher werde ich im Januar leider absolut keine Zeit haben, am Neujahrsempfang teilzunehmen. Aber ich habe schon mit Dr. Alvarado kommuniziert, dass ich eventuell in 2 bis 3 Jahren meine Famulatur bei ihm machen kann.

Ganz herzliche Grüße
Jana

Hurrikan Otto und Erdbeben erschüttern Nicaragua

Regenradar am Freitag, 25. November 2016, MEZ

#huracan #otto

Unsere Freunde auf Ometepe schrieben soeben, daß es zwar sehr windig ist und stark regnet – größere Verwüstungen aber bisher ausgeblieben sind. Das Erdbeben vor El Salvador war auch auf der Insel zu spüren. Hoffen wir das Beste!

Spende nach Schulfest der Gesamschule Marienheide

Die Gesamtschule Marienheide eröffnete ihr diesjähriges Schulfest mit einem bunten Programm im pädagogischen Zentrum. Es gab musikalische und sportliche Darbietungen und zahlreiche Informationen und Speisen aus aller Welt. Die Klasse 7 A überreichte eine Spende an das Ometepe-Projekt und hatte einen eigenen Stand, den die Lehrerin Laura Flossbach mit ihren Schülerinnen und Schülern vorbereitet hatte.

Laura gab uns eine kurze Rückmeldung:
Unser Schulfest war toll und die Schüler waren voll Eifer am Verkaufsstand tätig und haben Informationsmaterial unter die Leute gebracht. Auch das Schuheputzen war eine tolle Ergänzung des Angebots und wurde vielfach wahrgenommen.
Herzliche Grüße,
Laura